GDANSA-Stipendien für AUS und NZ

    Fernweh? Dann komm zur JugendBildungsmesse JuBi! >>> Das Team von weltweiser, Bildungsexperten aus ganz Deutschland und ehemalige Programmteilnehmer freuen sich auf dich! >>> 47x in Deutschland >>> Wir kommen auch in deine Nähe! >>> Eintritt frei >>> Alle Termine und Standorte unter www.weltweiser.de

    100% Fernweh: Auf der JuBi werden Träume zu Plänen! >>> Make It Happen!

      GDANSA-Stipendien für AUS und NZ

      Zehnwöchiger Aufenthalt in Australien oder Neuseeland - Austausch auf Gegenseitigkeit

      Die Gesellschaft für Deutsch-Australischen / Neuseeländischen Schüleraustausch e.V. (kurz GDANSA) ermöglicht jedes Jahr ca. 25 bis 30 motivierten deutschen Jugendlichen einen 2,5-monatigen Aufenthalt in Down Under. Zuvor kommt der Austauschpartner zu Besuch nach Deutschland.

      GDANSA schreibt auf ihren Webseiten: "Unsere Stipendiaten wählen wir durch persönliche Interviews aus. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir selbstbewusste und weltoffene Jugendliche auswählen, die ihrerseits eine Botschafterrolle in Australien bzw. Neuseeland übernehmen können. Sie beweisen durch ihre Teilnahme bereits in jungen Jahren ihre Flexibilität sowie ihre Neugier auf andere Kulturen. Viele engagieren sich nach ihrer Rückkehr im Ehemaligenverein und helfen so, die ehrenamtliche Organisation aufrecht zu erhalten. Unsere Stipendien werden sowohl von Privatpersonen, öffentlichen Stellen als auch von großen international tätigen Firmen gesponsert, die sich entweder die Förderung der Beziehungen zwischen Deutschland, Australien und Neuseeland auf ihre Fahnen geschrieben haben oder aus der Motivation der Jugendbildung die Idee dieses Austausches unterstützen. Dazu gehörten bisher bzw. gehören u.a. die Australische und die Neuseeländische Botschaft, sowie viele Firmen, Privatpersonen und Mitglieder der GDANSA. Das Engagement für diesen Austausch ist seitens aller Beteiligten ehrenamtlich. Die Gastfamilien nehmen die Schüler unentgeltlich auf, so dass alle Zuwendungen voll dem Austausch zugute kommen: Für den Gewinnereines Stipendiums und seine Familie entstehen nur geringe Kosten, insbesondere im Vergleich zu kommerziellen Austauschprogrammen, bei denen hohe Schul-, Visa- und Organisationsgebühren anfallen."

      Bewerben kann man sich noch bis zum 30. April 2013 (für den Aufenthalt in AUS oder NZ zwischen Juni und September 2014). Weitere Infos finden sich unter www.gass-germany.de